Start Sport Niemand wird beim FC Bayern mehr als 20 Millionen brutto verdienen

Niemand wird beim FC Bayern mehr als 20 Millionen brutto verdienen

21.07.2021 um 17:20 Uhr MESZ

Paula B. Navarro

Die neue Hierarchie mit Oliver Kahn an der Spitze und Hasan Salihamidzci Als Sportmanager hat er keine Änderung der Verpflichtungs- und Gehaltspolitik beim FC Bayern bewirkt. Umso mehr, wenn wir die Folgen des Coronavirus hinzurechnen.

Die Gehaltspolitik von Bayer folgt immer der Linie, die Uli Hoeneß 2017 kommentierte: „Er würde keinen Spieler für 100 Millionen Euro verpflichten, selbst wenn er welche hätte. Es ist etwas, das bei uns nicht entsteht. Ich glaube nicht, dass es ein Spieler wert ist.“

Und laut „Sport Bild“ ist das neue „Gehaltsskala„Es ist nach der Höhe des Verdienstes in vier Kategorien unterteilt, die in keinem Fall nach über 20 Millionen Euro brutto. Tatsächlich ist Robert Lewandowski der einzige Spieler im Kader, der auf dieser Nummer steht.

Die vier Gehaltstabellen setzen sich wie folgt zusammen: innerhalb der Gruppe 1 Wir finden die Spieler, die ein Gehalt haben, das reicht von 15 bis 20 Millionen, hier drinnen könnte man neben „Lewy“ auch mit aufnehmen Neuer, Müller Ja Sané. Auch Kimmich könnte im Zuge der Vertragsverlängerung den Sprung in diese Gruppe schaffen, ebenso wie Goretzka und Coman.

In dem Gruppe 2 Wir finden die Spieler, die von der 10 bis 15 Millionen, wo würden sie geboxt? Kimmich, Coman Ja Gnabry. In der vorletzten Gruppe drei, wären die von 5 bis 10 Kilo Was Süle Ja Goretzka, mit dem er auch an der Vertragsverbesserung arbeitete. Und schließlich die Gruppe 4 wo Spieler mit einem Gehalt von bis zu 5 Millionen Euro.

Vorheriger ArtikelDiese Bitcoin-Dienste in Spanien beginnen, alle Ihre Transaktionen zu überwachen
Nächster ArtikelErgebnisse vom 21. Juli 2021, Mittwoch